Dritte Anlauf: Erster Turniersieg

Turnier am 23. Juni 2019

Nach den Turnieren in Fürth (2.) und in Kirch-Brombach (3.) stand für die E-Jugend das letzte Turnier vor den Sommerferien beim Sparkassen-Cup in Beerfurth auf dem Programm. Entgegen der beiden vorherigen Turniere wurde nur im Gruppenmodus mit 4 (vorher 8) Teams mit Hin und Rückspiel gespielt. Das bedeutete, dass bei hochsommerlichen Temperaturen 6 Spiele zu je 12 Minuten absolviert werden mussten.

Zum Turnier reisten wir recht dezimiert an, da 8 Spieler verhindert waren. Kurzfristig half noch Emma aus, vielen Dank hierfür.

Trotz der Verhinderungen wollte man in Beerfurth zeigen, was man sich in den letzten Turnieren angeeignet hatte.

Und so legte man im ersten Spiel gegen die JSG Odenwald mächtig los und konnte einen ungefährdeten 8:4 Sieg einfahren. Im zweiten Spiel gegen die HSG Rodenstein merkte man dann, dass man sofort das nächste Spiel bestreiten musste und so schlich sich nach ein paar Minuten der Schlendrian ein. Trotzdem gewann man auch dieses Spiel mit 7:3.  

Gegen die JSG Mümlingtal war dann aber klar, dass eine Leistungssteigerung hermusste. Mümlingtal hatte ebenfalls beide Spiele für sich entscheiden können. Zu Beginn tat man sich recht schwer und lag mit 1-2 Toren im Hintertreffen. Eine Steigerung sorgte aber dafür, dass man kurz vor Schluss mit 7:5 in Führung ging und am Ende mit 7:6 die Oberhand behielt.  

In den Rückspielen setzte man sich souverän mit 6:1 und 9:1 Toren gegen die JSG Odenwald und die HSG Rodenstein durch. Dabei wurde phasenweise toll kombiniert und mit der passenden Aufmerksamkeit in der Abwehr agiert. Einzig und allein die Chancenauswertung gab es zu bemängeln. Ansonsten waren von allen Spielern zwei super Spiele.

Somit war die Konstellation vor dem letzten Spiel klar: Sieg oder Unentschieden Turniersieg, Niederlage mit einem Tor Torverhältnis entscheidet (bis dato unbekannt) und Niederlage mit mehr als einem Tor Zweiter.

Entsprechend motiviert ging man in die Begegnung und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Leider wurden diese größtenteils vergeben und so kam es wie es kommen musste, nach 2:1 Führung lag man eine Minute vor dem Ende mit 2:4 zurück. Somit gab es nur eine Richtung: Nach vorne.

Den 3:4 Anschlusstreffer konnte man sehr schnell erzielen und 15 Sekunden vor dem Schluss hatte man die Riesenchance zum Ausgleich. Leider konnte auch diese nicht genutzt werden und so verlor man trotz Chancenplus mit 3:4.

Kollektiver Freudentaumel beim Gegner und entsprechende Frustration bei uns. Die eine oder andere Träne floss.

Somit galt es die Siegerehrung abzuwarten, da die Gesamtergebnisse erst ausgewertet werden mussten. Umso größer war dann der Jubel, als die JSG Mümlingtal vor uns als 2. aufgerufen wurde und sich die Jungs und Mädels über den 1. Platz und den 1. Turniersieg freuen durften. Vergessen waren die Tränen …

Rückblickend waren es 3 tolle Turniere und die Choreographie der Spiele hätte nicht interessanter ablaufen können. Alle Spiele bekamen in den Turnieren ihre Spielzeiten und konnten sich auszeichnen, der Großteil konnte sich zudem als Torschütze eintragen.

Ergebnisse:

mJSG – JSG Odenwald: 8:4
mJSG – HSG Rodenstein: 7:3
mJSG – JSG Mümlingtal: 7:6
mJSG – JSG Odenwald: 6:1
mJSG – HSG Rodenstein: 9:1
mJSG – JSG Mümlingtal: 3:4

Es spielten: Sarah, Jannik, Emma, Victor, Adrian, Fabian, Linus, Bennett, Jonas, Till und Marc
Bei den anderen Turnieren auch am Start: Mato, Tobias, Liam, Antonia, Torben, Nathan, Moritz und Nevio.

Hier geht es zu den Bildern vom Turnier!

 

 

 

Erfolgreicher Saisonabschluss für BSC-Handball

Gut besucht war die Tribüne am Samstagnachmittag (4. Mai) in der Halle Urberach, als die BSC-Handballer ihre letzten Saisonspiele absolvierten und die BSC-Frauen für ihren Aufstieg in die Bezirksoberliga gefeiert wurden.Zu Gast waren beim BSC die jeweiligen Mannschaften der HSG Hörstein/Michelbach.

Die zweite Mannschaft des BSC eröffnete den Spieltag mit ihrer Begegnung gegen die zweite Mannschaft der Gäste. Das Team von Trainer Claus-Peter Gotta trat in Bestbesetzung an und beherrschte die Gastmannschaft von Beginn an. Am Ende hieß es 27:21 für den BSC. Damit sicherte sich die Mannschaft mit 21:15 Punkten Platz vier in der Abschlusstabelle der Bezirksliga B.

Das Spiel der beiden dritten Mannschaften in der Bezirksliga C verlief lange Zeit ausgeglichen, ehe sich die Truppe von Coach Manfred Joseph am Ende mit 26:22 durchsetzen konnte. Die BSCler schlossen damit als Team außer Konkurrenz die Saison auf dem siebten Platz der Tabelle ab mit 14:22 Punkten.

Bevor das Spiel der ersten Mannschaft angepfiffen wurde, würdigte der BSC den Aufstieg der BSC-Frauen in die Bezirksoberliga. Da die gegnerische Mannschaft des TV Bürgstadt bereits frühzeitig das letzte Spiel in der Bezirksliga A abgesagt hatte, gingen die Punkte des bedeutungslosen Spiels kampflos an die BSClerinnen. Mit 32:4 Punkten sicherten sich die BSC-Frauen souverän den zweiten Tabellenplatz, der zum Aufstieg in die Bezirksoberliga berechtigt. So konnte der Erste Stadtrat Jörg Rotter die Glückwünsche der Stadt Rödermark an die erfolgreichen Spielerinnen übermitteln. In seine Gratulation schloss er ebenso das Team hinter dem Team mit Trainer Matthias Müller und den Managern Thomas Spanheimer und Silke Mittelstaedt ein. Handball-Abteilungsleiter Helmut Schwarzkopf zeigte sich erfreut, dass sich die letztjährige weibliche A-Jugend, verstärkt um ehemalige Spielerinnen, gleich im ersten Jahr mit einem Aufstieg behaupten konnte und somit der Frauenhandball im BSC in der Bezirksoberliga wieder präsent ist.

Im letzten Spiel des Tages trafen dann die beiden ersten Mannschaften aufeinander. Die Gäste waren als Tabellenzweiter ebenso ungefährdet wie der BSC als Tabellendritter, so dass sich von Beginn an ein unbeschwertes Spiel entwickelte. Der BSC legte los wie die Feuerwehr und führte durch schnelles Spiel im Rückraum, sichere Abwehr und Tempogegenstöße schnell mit 6 Toren. Durch kleinere Nachlässigkeiten des BSC kamen die Gäste immer wieder heran, ohne jedoch den BSC ernsthaft zu gefährden. Trainer Christian Simon konnte alle Spieler auf der Bank zum Einsatz bringen und sorgte durch geschicktes Coachen für einen am Ende sicheren Sieg mit 32:28 Toren. Mit dem Sieg im letzten Spiel und dem dritten Tabellenplatz belohnte sich die Mannschaft für eine spielerisch erfolgreiche Saison. Zum Abschluss des Spieltages trafen sich alle Mannschaften, Betreuer und Anhänger im Clubheim des BSC, um den erfolgreichen Saisonabschluss gemeinsam zu feiern.

Bilder der Spiele sind unter https://shop.fotorwisch.de/1099485 zu sehen und können hier auch bestellt werden.