Zur Info: Das Clubheim bleibt bis auf weiteres geschlossen!

5. Sieg in Folge

HSG Stockstadt/Mainaschaff (ME) — JSGmE  7:28

Spiel am 15. Dezember 2019

Gegen den Tabellenletzten aus Stockstadt / Mainaschaff gastierte man am Sonntag zum letzten Spiel in diesem Jahr.

Zielsetzung war das Jahr 2019 mit einem weiteren Sieg abzuschließen, aber vor allem auch jedem der 14 Spieler eine möglichst lange Einsatzzeit zu geben. Dies vor allen auch denjenigen, die in den letzten engen Spielen selten zum Einsatz kommen konnten.

So startete man mit einer komplett umbesetzten Start-Sieben, die sich die ersten 10 Minuten beweisen durfte. Dabei zeigte Jonas im Tor eine super Leistung – er konnte zahlreiche Abwehrnachlässigkeiten wieder bereinigen. Durch eine schwache Chancenausbeute und ebenfalls guter Leistung des gegnerischen Torhüters stand es dann nach 10 Minuten 3:1 für Stockstadt / Mainaschaff. Durch eine Auszeit wurde dann das ganze Team getauscht und nach etwas Eingewöhnungszeit und der ersten Führung zum 4:3 in der 15. Minute konnte mit einem 11:0 Lauf eine beruhigende Halbzeitführung aufgebaut werden.

Im 2. Durchgang galt es weiter für alle Spieler Spielanteile zu sammeln und möglichst viele Torschützen zu verteilen. Die ersten 10 Minuten verliefen recht zäh und man vergab einige Chancen und so stand es bis zur 30. Minute 19:6, danach konnte man aber mit mehr Effizienz das Ergebnis auf 28:7 steigern.

Am Ende war der 5. Sieg in trockenen Tüchern, zudem konnten sich 9 von 14 Spielern als Torschützen auszeichnen. Jeder hatte viele Spielanteile und entsprechend groß war am Ende die Freude beim „Auswärtssieg“-Kreis.

2020 beginnt für das Team mit 2 harten Brocken. So startet man am 18.01. beim Tabellenzweiten JSG Mümlingtal im Kampf um Platz 2 (Hinspiel ging denkbar knapp und unnötig mit 18:20 verloren) um dann am 26.01. zu Hause gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Groß-Umstadt / Habitzheim die 8 Tore Niederlage aus dem Hinspiel wett zu machen.

Aktuell belegen wir mit 10:4 Punkten Platz 3. Mal schauen, wie sich die Entwicklung im Jahr 2020 fortsetzt.

Es spielten: Sarah, Jonas, Linus, Mato, Fabian L, Bennett, Till, Victor, Nevio, Marc, Torben, Nathan, Adrian und Liam

4. Sieg in Folge

mJSG - Tuspo Obernburg: 17:13 (8:4)

Spiel am 08. Dezember 19

Nachdem man bereits letztes Wochenende in Obernburg mit 18:16 gewinnen konnte, kam es am Sonntag direkt zum Rückspiel.

Gut in Erinnerung war noch das hart umkämpfte Match, bei dem man bis knapp vor Ende hart um den Sieg kämpfen musste.

Und auch am heutigen Sonntag sollte es kein Zuckerschlecken werden.

In den ersten Minuten dominierten die Abwehrreihen und so stand es nach 7 Minuten gerade einmal 2:2. Ab dann zündete die E-Jugend allerdings den Turbo, agierte kompromisslos in der Abwehr und konnte vorne die Räume und Chancen im 3 gegen 3 besser nutzen. So konnte man mit einem 6:0 Lauf auf 8:2 davonziehen, ehe zwei Unachtsamkeiten den 8:4 Pausenstand verursachten.

Die 2. Halbzeit startete mit einem munteren Tore Schießen und so stand es bereits in der 25. Minute 12:9. Mit einer vehementen Ansprache wurde das Team zur konzentrierten Abwehrarbeit aufgefordert und fortan agierte man in der Abwehr besser. Allerdings ließ man dann die nötige Durchsetzungskraft im Angriff teilweise vermissen. Trotzdem konnte man bis zur 35. Minute auf 16:11 erhöhen und so konnte noch einmal ein wenig durchgewechselt werden.

Am Ende stand ein durchaus souveräner 17:13 Erfolg, bei dem der Gegner kein einziges mal führte und man den 3. Platz mit jetzt 8:4 Punkten und 4 Siegen in Folge festigen konnte.

Nächsten Sonntag geht es zum Jahresabschluss zum Tabellenletzten Stockstadt / Mainaschaff und mit einem weiteren Sieg ist man Mümlingtal und Groß-Umstadt wieder auf den Fersen.

Es spielten: Sarah, Jonas, Linus, Mato, Fabian L, Fabian H, Bennett, Tobias, Victor, Nevio, Jannik, Marc, Torben, Nathan, Adrian und Liam

Hier gibt es Bilder vom Spiel

3. Sieg in Folge nach erneut spannendem Spiel

Tuspo Obernburg (ME) — JSGmE Urberach/OR/Eppertsh./Münster 16:18

Spiel am 30. November 2019

Am Samstag startete die E-Jugend bereits frühzeitig um 13:00 Uhr zum nächsten Auswärtsspiel gegen die Mannschaft der Tuspo Obernburg.

Nach den beiden letzten Siegen sollte auch in Obernburg doppelt gepunktet werden.

Obernburg stellte sich als kampfstarkes und robustes Team vor, dem man 40 Minuten permanent Paroli bieten musste. Nach einer 2:0 Führung des Gastgebers kam man besser ins Spiel und konnte ausgleichen und im Anschluss immer wieder ein Tor vorlegen (2:3, 3:4, 5:6, 6:7). Um dies zu erreichen war im 3:3 eine kompromisslose Deckung gegen die schnellen und beweglichen Angreifer der Tuspo notwendig. In der 16. Minuten konnte man sich erstmals eine 3-Tore Führung (6:9) erspielen, vergab dann aber im Angriff mehrere Chancen und so stand es zur Pause 8:9.

Marschrichtung für die 2. Halbzeit war eine ebenso kompromisslose Abwehrarbeit und dafür mehr Konzentration im Torabschluss. Allerdings entwickelt sich auch in dieser ein offener Schlagabtausch und kein Team konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. So stand es in der 29. Minute 13:13 und kurz danach 14:14. Genau in dieser Spielphase vergab man 2 Penalties (7-Meter in der E-Jugend). Nach einer entsprechenden Ansprache konnte das Team aber kurzzeitig den Turbo zünden und mit einem 4:0 Lauf das vorentscheidende 14:18 vorlegen. Obernburg wollte sich aber nicht geschlagen geben und durch 2 unnötige Fehlversuche im Angriff kam der Gastgeber noch einmal auf 16:18 heran. Am Ende konnte man aber verdient den 3. Sieg in Serie feiern und da auch die Anzahl der Torschützen bei beiden Teams gleich verteilt war, die Punkte mit nach Hause nehmen und natürlich den Sieg feiern.

Gegen Obernburg geht es nächsten Sonntag direkt ins Rückspiel um 12:30 in Urberach. Mit zwei weiteren Punkten könnte man auf 8:4 Punkte erhöhen, den 3. Platz festigen und Anschluss an Mümlingtal und Groß-Umstadt herstellen.

Es spielten: Sarah, Jonas, Torben, Bennett, Fabian, Till, Moritz, Nathan, Mato, Victor, Nevio, Linus, Adrian und Jannik

Hier gibt es Bilder vom Spiel

Tontaubenschießen mit Happy End

HSG Kahl / Kleinostheim - mJSG: 14:15 (7:7)

Spiel am 24. November 2019

Nach dem ersten Sieg im letzten Spiel galt es gegen die HSG Kahl / Kleinostheim ebenfalls auswärts zwei Punkte einzufahren.

Kahl / Kleinostheim verfügt über einen in dieser Altersstufe herausragenden Torhüter und so war klare Vorgabe höchste Konzentration beim Torwurf.

Das Team startete konzentriert und setzte konsequent die Leistung der letzten Woche fort und ging mit 4:0 in Führung. In der Folgezeit passierte aber genau das, wovor im Voraus gewarnt wurde. Trotz zahlreicher Einschussmöglichkeiten kam man bis zur 11. Minute nur zu einem 5:1 und mit jeder vergebenen Chance sank die Präzision im Abschluss und stieg das Selbstbewusstsein des gegnerischen Torhüters. Als dann auch im Abwehrverbund zu oft Lücken entstanden und man nicht mehr konsequent den Gegner am sich Durchsetzen hinderte, kam es wie es kommen musste, und Kahl konnte bis zur Halbzeit auf 7:7 ausgleichen.

Somit „Oberwasser“ für Kahl / Kleinostheim und „Land unter“ für uns.

Auch die 2. Halbzeit begann ernüchternd mit einen 2:0 Lauf für den Gegner und dem Stand von 9:7. Ab da erwachte aber so langsam der Kampfeswille im Team und über die Station 9:9, 11:11 und 13:13 legte Kahl immer 1-2 Tore vor und wir konnten wieder ausgleichen. Nach wie vor hatten wir ein eindeutiges Chancenplus, aber die Torausbeute war einfach zu schwach, um endlich einmal selbst in Führung zu geben.

Mit dem 14:13 für Kahl in der 32. Minute begann der Schlussakkord eines extrem spannenden Spiels, bei dem um jeden Zentimeter Bode gekämpft wurde. Zu allem Überfluss vergaben wir in der 35. Minute einen Penalty, kämpften aber in der Abwehr super und konnten uns immer wieder Bälle erobern und den Gegner am Torwurf hindern. Mit dem 14:14 durch Victor und dem 14:15 durch Marc kurz vor dem Ende belohnte sich das Team dann selbst und fuhr einen hart erkämpften Sieg ein. Die Freude war natürlich riesengroß und erleichternd dann auch die Bestätigung, dass beide Teams die gleiche Anzahl an Torschützen (jeweils 6) aufweisen, so dass auch die Endauswertung einen Sieg für uns ergab.

Was bleibt als Fazit festzuhalten:

Leider konnten die zahlreichen Chancen nicht in ausreichend Torerfolge umgesetzt werden, so dass es bis zur letzten Sekunde hochspannend blieb. Da reicht dann auch ein eigentlich überlegenes Spiel nicht aus, wenn du vorne den Ball nicht ins Eckige unterbringst. So konnten dann leider auch nicht alle Spieler eingesetzt werden. Die Moral am Ende hat aber gepasst und so gilt es nächsten Samstag um 13:00 Uhr in Obernburg die Wurfquote zu optimieren, um weitere 2 Punkte einzufahren.

Hier geht es zu den Bildern!

Sieg 1 im 3. Anlauf

JSGmE Urberach/OR/Eppertsh./Münster — mJSG Kirchzell/Bürgstadt (ME)  22:12 (10:3)

Spiel am 17. November 2019 

Nach der unglücklichen Niederlage im ersten Spiel gegen die JSG Mümlingtal und der Niederlage bei Groß-Umstadt/Habitzheim stand am heutigen Sonntag mit der mJSG Kirchzell/Bürgstadt der erste Nicht-Favorit auf dem Spielplan.

Kirchzell/Bürgstadt hatte wie wir gegen die JSG Mümlingtal und die JSG Groß-Umstadt/Habitzheim verloren und zu Beginn gegen die HSG Stockstadt/Mainaschaff gewonnen. Den notwendigen Optimismus hatte man sich in den zwei spielfreien Wochen durch Freundschaftsspiele gegen die JSG Odenwald (27:17) und Dieburg/Groß-Zimmern (38:10) geholt.

Somit gab es für das Team eine klare Ansage: 1. Saisonsieg und das souverän und ohne Wenn und Aber.

13 Jungs und ein Mädel wollten diesen Plan in die Tat umsetzen. Zu Beginn tat man sich gegen die robusten Gäste recht schwer und so stand es nach 8 Minuten 2:2. Danach besann sich das Team auf eine kompromisslose Deckung und ein weitläufiges Offensivspiel und so konnte man mit einem 7:0 Lauf innerhalb der nächsten 8 Minuten auf 9:2 umstellen. Beim Stande von 10:3 ging es dann in die Pause.

Für die 2. Halbzeit galt die Devise dem Gegner schnell zeigen, dass es nichts zu holen gibt, um dann jedem Spieler genug Einsatzzeit geben zu können.

Dies setzte das Team super um und so erspielte man sich bis zur 30. Minuten eine komfortable 17:5 Führung.

In den letzten 10 Minuten agierte man dann nicht mehr so konzentriert und so konnte der Gegner noch den ein oder anderen Treffer erzielen.

In Summe stand aber ein nie gefährdeter 10-Tore Heimsieg, bei dem alle 14 Spieler ihre Einsatzzeiten erhalten konnten und schlussendlich der erste Saisonsieg.

Dieser sollte die nötige Sicherheit geben, um in den verbleibenden 4 Spielen in diesem Jahr gegen Kahl/Kleinostheim (nächsten Sonntag um 14:00 Uhr in Kahl), 2 x Obernburg und Stockstadt/Mainaschaff weitere Siege einzufahren.

Hier geht es zu den Bildern!