2. Sieg im 2.Spiel der Quali-Runde

Spiel am 11. Mai 2019

Am frühen Samstagnachmittag gastierte man bei der JSG Odenwald in Kirsch-Brombach. Odenwald hatte in der Vorwochen sein Spiel in Dieburg / Zimmern zwar mit 19:17 gewonnen, aufgrund der neuen Regelung zum Berechnen des Endergebnis (Tore x Anzahl Torschützen) aber denkbar knapp dann verloren, da Dieburg einen Torschützen mehr hatte.

Wir wussten somit, dass mit der JSG Odenwald ein wesentlich stärkerer Gegner als noch in der Vorwoche (32:2 gegen TV Schaafheim) auf uns wartete. Trotzdem begann man mit der gleichen Frechheit und Stärke konnte sich recht zeitnah mit 5:0 Toren absetzen. Da unser Tormangespann zudem einen guten Tag erwischte, konnte die JSG Odenwald nur 3 Tore bis zur Halbzeit und 8 Tore schlussendlich erzielen. Positiv ist hierbei unter anderem das kämpferische Abwehrverhalten zu erwähnen, denn jeder Spieler kämpfte für den anderen mit.

So ergab sich ein souveräner 3:9 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit schlich sich zeitweise etwas der Schlendrian ein, aber man war trotzdem immer wieder in der Lage, passende Antworten zu finden. Dabei wurden teilweise die Tore sehr schön und auf spielerische Art und Weise herausgespielt.

Schlussendlich steht ein super 18:8 Erfolg auf der Habenseite, bei dem jeder der 13 Spieler seinen Teil beitragen konnte und 7 Torschützen eindeutig zeigen, dass eine geschlossene Mannschaftsleistung am Ende belohnt wird.

 

Nächsten Samstag (13:30 Georgi-Reitzel-Halle in Groß-Zimmern) kommt es beim Quali-Abschluss zum „Show down“ gegen die JSG Dieburg / Zimmern. Leider werden 3-4 Spieler nicht zur Verfügung stehen, was die Aufgabe nicht leichter macht, aber die Jungs und Mädels werden garantiert ihr Bestes geben und wer weiß, vielleicht reicht es zum Gruppensieg 😉.

Wer uns unterstützen möchte ist gerne in Groß-Zimmern gesehen.

Es spielten: Marc, Jannik, Sarah, Victor, Nevio, Mato, Linus, Bennet, Torben, Jonas, Tobias, Liam und Moritz

Fulminanter Start in die Qualifikationsrunde

Zum ersten Spiel der Qualifikationsrunde gastierte in Urberach der TV Schaafheim. Hierfür wurde in den letzten Trainingseinheiten (durch die späten Osterferien bestand kaum Zeit) versucht, die neuen Spieler aus den Minis zu integrierten und die Abläufe und das Zusammenspiel abzustimmen.

Schnell stellte sich im Spiel heraus, dass Schaafheim kein Gegner auf Augenhöhe war und so konnte bereits nach 5 Minuten durchgewechselt werden, so dass jeder der 12 SpielerInnen seine Spielanteile erhalten konnte.

War Mitte der ersten Halbzeit noch etwas Sand im Getriebe legte man nach der Halbzeitpause im Angriff los wie die Feuerwehr, eroberte Bälle und verwertete diese. So ergab sich nach 25 Minuten ein Spielstand von 20:0. Klare Vorgabe in der 2. Halbzeit war das Herausspielen von Chancen für jeden Spieler. So konnten sich am Ende 8 der 12 Spieler als Torschützen eintragen und zeitweise wurde super im Angriff kombiniert.

Alles in allem ein sehr souveräner Start, der jetzt gegen zwei wesentlich stärkere Gegner (11.05. bei der JSG Odenwald und am 18.05. bei unseren Nachbarn JSG Dieburg / Groß-Zimmern) bestätigt werden muss.

Vielen Dank auch an die Zuschauer, die die Kinder unter anderem mit der Hupe (Sirene) und lautstarkem Beifall unterstützten.

Es spielten: Marc, Jannik, Fabian, Sarah, Victor, Nathan, Mato, Linus, Bennet, Torben, Jonas und Moritz

Bilder vom Spiel sind hier zu finden.

Zum Abschluss noch mal mit großen Sprüngen

Zum Abschluss der Winterrunde traf sich die E-Jugend am vorletzten Samstag zum gemeinsamen Jumpen in Mörfelden-Walldorf.

17 Kinder konnten sich an allerlei Trampolinen, Kletter- und Hangelgärten … austoben und sich somit für eine super Saison belohnen. Zum Abschluss ging es dann noch zu Andy and Billy in die TAV Gaststätte und der Tag konnte bei einem gemeinsamen Abendessen mit den Eltern abgerundet werden und ausklingen.

Möglich wurde diese Aktion durch den fleißigen Verkauf der Eltern bei den Heimspielen, die mit dieser Aktion den gesamten Tag finanzieren konnten. Hierfür noch einmal vielen Dank.  Auch für die zahlreichen Fahrten zu Trainingseinheiten und Spielen (unter anderem ging es bis nach Bürgstadt und Reichelsheim).

Mit einem sehr guten 3. Platz beendeten die Jungs und Mädels die Winterrunde 2018 / 2019 und konnten sich über die Saison immer mehr steigern. Gewann man zu Beginn Spiele nur mit viel Mühe mit einem oder zwei Toren, dominierte man diese im weiteren Verlauf deutlich (21:12, 11:5, 19:11, 19:5). In 2019 musste man sich nur im letzten Spiel dem Meister aus Glattbach auswärts geschlagen geben.

Für einige Spieler (Dominik, Emma, Janina, Niclas, Philipp, Devin, Marco) heißt es jetzt, den Weg in die D-Jugend zu gehen, um dort ihr Können zu zeigen. Zu uns stoßen dafür mit Bennett, Moritz, Thorben, Antonia, Jonas und Jannik neue Mini-Spieler, die wir ganz herzlich im Team begrüßen. Da die Sommer- und Qualifikationsrunde bereits im Mai gespielt wird (Gegner sind Schaafheim, JSG Odenwald und Dieburg / Zimmern), bleibt zur Vorbereitung nicht viel Zeit; die Integration wurde aber bereits in den letzten Einheiten gestartet.

Im Juni werden wir das ein oder andere Turnier spielen, um dann mit voller Kraft in die Winterrunde 2019 / 2020 zu starten.

Natürlich freuen wir uns auf jeden handballbegeisterten Neuanfänger oder Wiederkehrer, der uns unterstützen möchte. Wir trainieren dienstags von 17:30-19:00 Uhr in Urberach und donnerstags von 17:30-19:00 Uhr in Münster. Wer also Lust auf Bewegung, Koordination, Teamgeist und Spaß hat, schaut einfach mal vorbei.

Über die ganze Saison im Einsatz:

Dominik, Nevio, Sarah, Emma, Janina, Victor, Niclas, Nathan, Mato, Linus, Philipp, Liam, Fabian, Tobias, Devin, Norman, Marc, Marco und Arthur

Spiel auf Augenhöhe

TV Glattbach — mJSG Urberach/OR/Eppertsh.Mün.    22:16

Spiel am 16. März 2019

In Goldbach musste unsere E-Jugend beim Tabellenführer aus Glattbach zum letzten Spiel der Runde antreten. Glattbach hatte bisher nur ein Spiel verloren und uns in heimischer Halle mit 20:12 geschlagen.

Entsprechend war man vorgewarnt und wusste, dass es einer optimalen Leistung bedarf, um als Sieger vom Spielfeld zu gehen.

Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem Glattbach meist immer 1-2 Tore vorlegte. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit konnten wir auf 7:7 ausgleichen, kassierten dann aber nach einem gefühlten 5 Minutenangriff das 8:7.

Im zweiten Abschnitt konnten wir in den ersten Minuten erstmals das Spiel zu unseren Gunsten zum 10:9 Zwischenstand drehen. In der Folge unterliefen uns aber mehrere Leichtsinnsfehler die Glattbach im Stile eines Spitzenreiters gnadenlos bestrafte. So lagen wir mit 15:11 im Rückstand. Trotzdem kämpften wir uns wieder mit viel Leidenschaft auf 16:15 heran und hatten die Chance auf den Ausgleich. Diese wurde aber vergeben und so konnte Glattbach im Schlussakkord den Vorsprung ausbauen.

Am Ende stand eine nicht ganz leistungsgerechte Niederlage mit 16:22 Toren, die nicht exakt die Spannung und Enge des Spiels wiedergibt. Als Fazit bleibt allerdings, dass man den Tabellenführer und Meister aus Glattbach 35 Minuten massiv Paroli geboten hat und sich vor diesem nicht verstecken musste.

In der Endabrechnung landen wir mit 14:10 Punkten und 159:138 Toren auf einem guten 3. Platz, mit dem man sehr zufrieden sein kann. Das Team hat sich super entwickelt und gezeigt, dass einiges in ihm steckt. 

Es spielten: Dominik, Nevio, Sarah, Emma, Janina, Victor, Niclas, Nathan, Mato, Linus, Philipp, und Liam

Handball Krimi (Tatort) bereits um 13:00 Uhr

mJSG Kirchzell/Bürgstadt1 — mJSG Urberach/OR/Eppertsh.Mün.      10:12

Spiel am 24. Februar 2019

Im Topspiel Zweiter gegen Dritter wurde alles geboten, was zu einem rassigen Jugendhandballspiel gehört.

Tatort: Sporthalle Bürgstadt mit verkleinertem Feld und den Zuschauern direkt am Feldrand.

Von Anfang an war klar, dass es — unter anderem durch die verkleinerte Halle (sowohl in Breite als auch Länge) und der Tabellensituation (Kirchzell/Bürgstadt musste gewinnen, um mit dem Tabellenführer Glattbach Schritt zu halten) – zu einem harten Kampf kommen würde. Den nahm unser Team von Beginn an auf und lies sich auch nicht durch die erschwerten Hallenbedingungen aus der Ruhe bringen. Zu Beginn wechselte die Führung von einem Team zum anderen Team, bis wir Mitte der ersten Hälfte uns besser auf den Gegner einstellen konnten und zum Ende mit 3 Tore (9:6) in Führung gehen konnten. Leider schmolz dieser Vorsprung bis zur Pause auf ein Tor.

War der Platz auf dem Feld in Halbzeit eins bereits begrenzt, kam es nun in der zweiten Halbzeit beim 6 gegen 6 zu einer wahren Abwehrschlacht. Wie schon im Hinspiel (6:7 verloren) schenkten sich beide Teams nichts und kämpften um jeden Zentimeter auf dem Feld. Kirchzell/Bürgstadt nutzte zu Beginn den Heimvorteil und konnte beim Stande von 10:9 in Führung gehen. Mit starkem Willen kämpfte unser Team aber weiter um jeden Ball und wurde mit dem Ausgleich belohnt. 5 Minuten vor dem Ende konnten wir erneut in Führung gehen und dank starker Paraden unseres Torhüters hielt diese Führung und wurde 2 Minuten vor dem Ende mit dem 12:10 entscheidend ausgebaut. Kirchzell / Bürgstadt warf alles nach vorne, wurde aber immer wieder durch unsere bedingungslose Abwehr ausgebremst.

Am Ende stand ein kämpferisch überzeugender 12:10 Sieg in einer der schwierigsten Hallen (selbst Tabellenführer Glattbach hatte in Bürgstadt keine Chance).

Lobend muss übrigens die jederzeit faire und unparteiische Spielleitung durch den gegnerischen Schiedsrichter erwähnt werden. Vielen Dank auch an die Eltern, die unser Team zahlreich und lautstark unterstützten. Und natürlich an alle Spieler, die bis zum Umfallen gekämpft haben.

Es spielten: Dominik, Victor, Liam, Nathan, Marc, Janina, Niclas, Philipp, Nevio, Linus, Mato, Devin, Sarah und Emma