Überzeugend Abwehrleistung brachte dem BSC II unerwarteten Erfolg

MSG Odenwald II — BSC Urberach II    17:19 (8:3)

Spiel am 16. November 2019

Beim Tabellenzweiten MSG Odenwald II hatten die Urberacher, nach den nicht überzeugenden letzten Spielen, nicht unbedingt mit einem Erfolg gerechnet. Umso größer die Freude als mit dem Schlusspfiff ein 19:17 (3:8!) Sieg zu bejubeln war.

Dies vor allem nach der erschreckenden Angriffsleistung der ersten Spielhälfte, so fiel in der 11ten Minute das erste Tor dieser Begegnung zur 1:0 Führung des BSC. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der überragend spielende Jacob Spanheimer im Urberacher Tor schon 5 Hochkaräter der Gastgeber entschärft. Nur ihm und der konsequenten Abwehrarbeit war es zu verdanken, das der BSC II in dieser ersten Hälfte dieser ungewöhnlichen Begegnung nicht schon frühzeitig auf die Verliererstrasse einbog.

Die zweite Spielhälfte sah auch weiterhin die MSG vorne (12:6, 13:10, 14:11). Zur Überraschung aller zeigten die Gäste mit fortschreitender Spieldauer das sie nicht nur gute Abwehrleistung verrichten konnten, sondern auch der Angriff immer mehr zum Leben erwachte (konnte man nach der Leistung der ersten 30 Minuten nicht unbedingt erwarten). Die BSC-Angreifer erzielten Treffer auf Treffer und in der 44. Spielminute hatte man den 14:14 Gleichstand erreicht. Ab jetzt dominierte der BSC II das Spiel und setzte sich bis zur 56. Minute auf 19:15 ab. Zwar gelang Odenwald noch 2 Treffer in den letzten beiden Spielminuten, das konnte an dem Urberacher Sieg jedoch nicht s mehr ändern.

So konnten die BSCler zwei Punkte mit nach Hause nehmen, mit denen nach dem anfänglichen Spielverlauf, niemand mehr rechnen konnte.

Für den BSC II dabei: Toby Wörn, Jacob Spanheimer, Jan Fischer (2), Henry Weiland (4), Jürgen Kuger, Marcel Schlutter (2), Chris Daum (5/2), Thomas Helfmann, Maxi Rebel (2),  Andreas Gensert, Pad Böttcher, Martin Beldermann (1), Jochen Werschkull (3)

Niederlagenserie fortgesetzt

SG RW Babenhausen III — BSC Urberach II  35:25 

Spiel am Sonntag, den 10. November 2019

Mit der 35:25 (15:11) Niederlage bei der SG RW Babenhausen III setzte der BSC II seine Niederlagenserie fort. Konnten die Urberacher noch bis zur Halbzeit einigermaßen den Anschluss halten (5:5/10:8 und 11:9), so brachen zu Beginn der zweiten Spielhälfte alle Dämme. Zwar gelang dem Gast der erste Treffer der 2ten Spielhälfte, danach spielte aber nur noch der Gastgeber. Innerhalb von 4 Minuten gelang Babenhausen ein 5:0 Lauf und die Begegnung war beim 20:12 in der 34. Spielminute bereits entschieden.

Zwar kämpfte der BSC unverdrossen weiter und es gelangen zum Ende der Begegnung hin noch einige Treffer, mehr als Kosmetik war dies aber nicht.

Die erste Spielhälfte wusste die Abwehr vor Torhüter Niklas Beckmann noch zu überzeugen, davon war in den zweiten 30 Minuten jedoch nicht mehr viel übrig. Der Angriff hinterließ gegen die offensive Abwehr der Gastgeber über weite Strecken einen hilflosen Eindruck.

Die Urberacher werden sich in den nächsten Spielen (davon allerdings 3x Auswärts) deutlich steigern müssen, um die erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt zu holen.

Für den BSC II dabei: Niklas Beckmann, Jacob Spanheimer, Jan Fischer (1), Henry Weiland (4), Robin Gemmerich (2), Jürgen Kuger (2/1), Marcel Schlutter (4), Chris Daum (5/2), Thomas Helfmann, Maxi Rebel, Toni Wild (4), Andreas Gensert, Jonas Helfenstein (3)

Am kommenden Samstag steht die schwere Begegnung bei der HSG Odenwald (17.30 Uhr) auf dem Programm der Ubreracher.

Handballwelten trafen aufeinander

BSC Urberach II - TV Niedernberg    22:37 (9:17)

Spiel am 27. Oktober 2019

Mit dem TV Niedernberg hatte der BSC II einen heißen Meisterschaftsanwärter in der Halle Urberach zu Gast.

Bei der 37:22 (17:9) Niederlage hatten die Gastgeber nicht den Hauch einer Siegeschance. Die ersten 15 Spielminuten konnten die Urberacher beim 5:7 noch mithalten, danach brachen alle Dämme. Nur Torhüter Jacob Spanheimer war es zu verdanken, dass es bis zu diesem Zeitpunkt nicht schon deutlicher für die Gäste stand. Diese erarbeiteten sich bis zum Pausenpfiff einen deutlichen Vorsprung (17:9) und setzten ihren Siegeszug auch in der zweiten Spielhälfte fort. Gegen die schnellen und technisch gut ausgebildeten Spieler des TV Niedernberg hatte der BSC II nicht den Hauch einer Chance und musste am Ende eine deutliche Niederlage einstecken.

Im Kampf um den Klassenerhalt ist der TV Niedernberg sicherlich kein Maßstab, müssen die Punkte doch in erster Linie gegen die direkten Tabellennachbarn geholt werden. Es zeigt sich jedoch, dass eine gewisse kontinuierliche Trainingsarbeit unerlässlich ist, will man in den nächsten Wochen Erfolge erzielen.

Für den BSC II dabei: Timo Sterkel, Jacob Spanheimer, Jan Fischer, Henry Weiland (1), Martin Beldermann , Robin Gemmerich (4), Jürgen Kuger (2), Marcel Schlutter (1), Chris Daum (6/5), Thomas Helfmann (1), Andreas Groh (1), Maxi Rebel (4), Toni Wild (2)

Der BSC III unterlag am Samstag in heimischer Halle, nach guter Leistung, dem TV Kleinwallstadt II mit 37:28.

Vermeidbare Heimniederlage für BSC II

BSC Urberach II — HSG Aschaffenburg 08 II     23:24

Spiel am 22. September 2019

Nach dem Auswärtssieg bei der HSG Hörstein/Michelbach startete der BSC II in das erste Heimspiel gegen die HSG Aschaffenburg mit einem gesunden Selbstbewusstsein. Jedoch stand am Ende dieser Begegnung mit 23:24 (11:10) eine ärgerliche, weil vermeidbare, Heimniederlage.

Die erste Spielhälfte konnte sich keines der beiden Teams absetzen (4:4/7:7/10:10) und es war hier schon absehbar, dass es bis zum Schluss ein heiß umkämpftes Spiel werden würde.

Bei dem 11:10 Pausenstand hatten die Gastgeber aber die Nase vorn und hatten auch den besseren Start in die 2te Hälfte zu verzeichnen. Nach 10 gespielten Minuten im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer das Urberacher Team mit 17:12 scheinbar sicher in Führung und dicht vor dem erhofften Heimspielsieg.

Aber es sollte anders kommen, die Gäste holten den 5 Tore-Vorsprung kontinuierlich auf und gingen sogar in der 48. Spielminute mit 20:19 in Führung. Die dramatische Endphase sah den Gast immer mit einem Treffer in Führung, während dem BSC zwar der Ausgleich gelang, jedoch nicht die Übernahme der Führung.

Mit dem Schlusspfiff sahen sich die Gäste als knapper Sieger, die Urberacher standen mit leeren Händen da.

Es zeigte sich in den beiden Spielen, daß das BSC-Team noch nicht in der Lage ist seine teilweise sehr gute Leistung in beiden Mannschaftsteilen kontinuierlich über die gesamte Spielzeit abzurufen. Zu viele technische Fehler führen immer wieder zu ärgerlichen Ballverlusten. Gelingt es dem Team hier mehr Stabilität in sein Spiel zu bringen, hat man mit dem Abstieg sicherlich nichts zu tun.

Für den BSC II dabei: Timo Sterkel, Jacob Spanheimer, Jan Fischer (3), Henry Weiland (5), Martin Beldermann, Nico Beldermann, Robin Gemmerich (1), Jürgen Kuger (1), Jochen Werschkull (4), Marcel Schlutter (2), Chris Daum (6/2)

Der BSC III unterlag am Samstag bei der HSG Erbach deutlich mit 30:13.

Auftakt nach Maß für BSC II

HSG Hörstein/Michelbach II BSC Urberach II       21:23

Spiel am 15. September 2019

Mit dem Auswärtsspiel bei der HSG Höstein/Michelbach startete der BSC II in die neue Saison 2019/20.

Beim letztjährigen Tabellensechsten hatte man in der vergangenen Saison noch mit einem Treffer verloren, dieses Mal wollten die Urberacher nicht wieder das Nachsehen haben und dies gelang. Mit 23:21 (11:10) konnte man beide Punkte mit auf den Heimweg nehmen.

Sehr konzentriert gingen die Gäste dieses Spiel an und führten nach 10 Spielminuten erstmals mit 5:4. Die 11:10 Pausenführung wurde dann deutlich ausgebaut und beim 14:11 lag man erstmals mit 3 Treffern in Führung. Dem Gastgeber gelang zwar in der 44. Minute nochmals der Ausgleich zum 16:16, die BSC-Truppe ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und übernahm beim 17:16 (45. Minute) wieder die Führung, welche man bis zum Spielende nicht mehr hergab. Zwar blieb das Spiel eng, die bessere Spielkultur des BSC II setzte sich aber letztendlich durch.

In einem schnell geführten Spiel, in welchem die Urberacher vor allem in der Abwehrarbeit  überzeugen konnten (mit 2 starken Torhütern), hatten die Gäste auch im Angriff die bessere Struktur. Hier ist allerdings noch Luft nach oben.

Nach dem Spiel sah man auf Urberacher Seite nur zufriedene Gesichter ob diesem Saisonauftakt nach Maß und der gezeigten Leistung.

Für den BSC II dabei:

Timo Sterkel, Jacob Spanheimer, Jan Fischer (5), Martin Beldermann (1), Nico Beldermann, Jonas Helfenstein (5), Robin Gemmerich (1), Jürgen Kuger (1), Jochen Werschkull (1), Andreas Groh (1), Maxi Rebel, Marcel Schlutter, Chris Daum (8/5)

Der BSC III unterlag im Vorspiel bei dem gleichen Gegner mit 39:26.

Am kommenden Samstag tritt der BSC III bei der HSG Erbach/Dorf Erbach an, der BSC II hat sein erstes Heimspiel am kommenden Sonntag um 14 Uhr in der Halle Urberach gegen die HSG Aschaffenburg.

BSC II beendet erfolgreiche Saison mit Heimerfolg

BSC Urberach II — HSG Hörstein/Michelbach II     27:21

Spiel am 04. Mai 2019

Am vergangenen Samstag empfing der BSC II die HSG Hörstein/Michelbach II zum letzten Spiel der Saison 2018/19 in der Bezirksklasse B.

Trainer Claus-Peter Gotta konnte personell aus dem vollen schöpfen, mit dem angestrebten Sieg wäre der gute 4. Tabellenplatz dem Team nicht mehr zu nehmen.

Der BSC II tat sich durchaus in der Anfangsphase des Spieles gegen die Gäste schwer. So konnte man sich erst nach 13 gespielten Minuten auf 3 Tore absetzen (8:5). Die Abwehr hatte sich nun besser auf die Spielweise der HSG eingestellt und auch die Konzentration im Abschluss konnte auch überzeugen. Bis zum Pausenpfiff hatten sich die Gastgeber mit 15:9 einen komfortablen Vorsprung herausgespielt.

Der Start in die zweite Spielhälfte ließ keine Wünsche offen und so konnten die Urberacher mit 3 Toren in den ersten 5 Minuten dieser Spielhälfte den Vorsprung auf 18:10 ausbauen.

Damit war das Spiel entschieden und der BSC II kam, bedingt durch gute Abwehr- und Angriffsleistung, zu einem ungefährdeten 27:21 Sieg.

Damit kann man die nun beendete Saison 2018/19 mit 21:15 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz erfolgreich beenden. Im BSC-Lager hatte damit, vor allem nach dem 2:8 Punktestart, wohl niemand gerechnet.

An dieser Stelle allen Spielern, welche im Laufe der Saison die Zweite unterstützt haben, vielen Dank !

Dabei für den BSC: Timo Sterkel, Niklas Beckmann, Jan Fischer (3), Thomas Helfmann (1), Marcel Schlutter (1), Jochen Werschkull (3), Jürgen Kuger (3),  Robin Gemmerich (2), Nico Beldermann (1), Andi Groh, Toni Wild (2), Maxi Rebel (2), Chris Daum (9/6), Martin Beldermann

Vielen Dank auch an all diejenigen, die uns unterstützt, angefeuert oder sonst wie gefeiert haben!!!!

Bilder des Spiels sind unter https://shop.fotorwisch.de/1099485 zu finden und zu bestellen.