Zur Info: Das Clubheim bleibt bis auf weiteres geschlossen!

Den Fluch besiegt

HSG Aschaffenburg 08 – BSC Urberach 30:31 (20:15)

Spiel am 21. Dezember 2019

Die BSC-Herren haben endlich mal wieder einen Sieg in Aschaffenburg eingefahren. Nach jahrelanger Durststrecke sicherten sich die Urberacher den wichtigen Auswärtssieg. Der BSC festigt damit Platz 3 und hält Anschluss an die Tabellenspitze.

Urberach startete schlecht: Nach sechs Minuten lag man mit 1:4 zurück und Trainer Christian Simon sah sich gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Aber auch die Unterbrechung brachte nicht viel. Die Gäste zeigten eine schwache Leistung. So konnte sich Aschaffenburg weiter absetzen (7:3; 10:5; 12:6). In der 17. Minute bauten die Hausherren ihren Vorsprung auf sieben Tore aus (13:6). Ein 5:1-Lauf brachte die Rödermärker wieder heran (14:11, 23.). 

In der zweiten Halbzeit zeigten die BSC-Herren ein völlig anderes Gesicht. Die Manndeckung gegen den torgefährlichsten Rückraumspieler der HSG machte sich bezahlt. Den Aschaffenburgern fiel nicht viel ein gegen diese Abwehrformation der Urberacher (21:18; 22:22; 24:24). Gleichzeitig wusste die Simon-Truppe im Angriff zu überzeugen. In einer umkämpften Schlussphase war es dann Kai Mikschl, der mit seinem Treffer in der 59. Minute den Unterschied zugunsten der Gäste machte.

Für den BSC dabei: Jacob Spanheimer, Patrick Roth; Robin Frank (5), Niklas Inhoff (4), Benedikt Mieth, Simon Schwarzkopf (5), Robin Gemmerich, Marcel Schlutter (3), Alex Groh (2), Kai Mikschl (4), Jonas Helfenstein (6), Jörn Fischer (2/1)

Nun geht es für die BSC-Herren in die Winterpause. Im neuen Jahr geht es dann mit einem Auswärtsspiel in Großwallstadt weiter (11.01., 18 Uhr). Das nächste Heimspiel steht am 02.02. (18 Uhr gegen den TV Erlenbach) an.