• 1

Deutlicher Sieg nach verschlafenem Anfang

HSG Hörstein/Michelbach II — BSC Urberach    18:28

Spiel am 15. Dezember 2019

Nach der ersten Saisonniederlage in der vergangenen Woche fuhren die BSC-Damen hochmotiviert zur HSG Hörstein/Michelbach II. Man wollte wieder zum gewohnten Tempospiel finden und eine gute Partie zeigen. Dieses Vorhaben wurde aber leider erstmal nicht erfüllt. Die ersten zehn Minuten verschlief man, trotz mehrfacher Umstellung in der Abwehr, komplett, so dass die Gastgeberinnen in der 12. Minute mit 6:5 führten. Erst durch die 6:0 Abwehrformation, die ab der 14. Minute angesagt war, konnten sich die Frauen des BSC wieder festigen und fanden zurück ins Spiel. Der Rückstand konnte bis zur Halbzeit in eine 8:16 Führung umgewandelt werden.

In der zweiten Halbzeit erzielte die HSG zwar die ersten beiden Tore, schaffte es aber nicht den Rückstand entscheidend zu verringern (14:19, 40. Min.). Trotz sehr vieler technischer Fehler und verworfener Bälle, gelang es den BSC- Mädels den Vorsprung nach und nach auszubauen. Die Abwehr stand nun gut und hatte die Gegner größtenteils im Griff. Auch mehrere Zwei-Minuten- Strafen auf beiden Seiten änderten das Spiel nicht mehr, so dass es am Ende ein deutlicher, aber nicht schöner 18:28 Sieg wurde.

Es spielten: Clarissa im Tor, Emily (11/3), Katharina, Sonja (2), Johanna (1), Vanessa (9/3), Cindy (1/1), Sarah (2/1), Lea (1), Ronja (1), Julia, Silke

Erst am 27.01.2019 greifen die Mädels des BSC gegen die FSG Rodenstein/Wersau II (aK) wieder ins Spielgeschehen ein.
Bis dahin wünschen die Damen Ihren Fans und zahlreichen Unterstützern schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

BSC Damen kassieren 1. Saisonniederlage

TV Bürgstadt II (aK) — BSC Urberach       27:18

Spiel am 08. Dezember 2018

Am letzten Samstagabend ging es für unsere Damen nach Miltenberg zum TV Bürgstadt II. Der TV spielt außer Konkurrenz und hatte sich mit Spielerinnen ihrer 1. Mannschaft (Landesliga) verstärkt.

Das 1. Tor der Partie gehörte noch den BSC Damen. Die Bürgstädterinnen legten los wie die Feuerwehr. Ein ums andere Mal klingelte es bei uns. Wir schafften es einfach nicht beide Rückraumspielerinnen in den Griff zu bekommen. Ständig kamen sie durch starke 1 gegen 1 Aktionen zum Torerfolg oder konnten ihre Kreisläuferin erfolgreich anspielen. Nach 10 Minuten lagen wir bereits 1:7 hinten und der Gastgeber hat bis dato noch 3 7-Meter liegen lassen. Der TV hielt uns bis zur Halbzeit (15:8) konstant auf Abstand.

Auch in der 2. Halbzeit kamen wir einfach nicht zum Zug. Gegen die gutstehende 3:2:1 Abwehr der Bürgstädterinnen fanden wir keine Lösung und wenn wir doch mal durch waren, scheiterten wir am Pfosten oder der Torfrau. 6 vergebene 7-Meter, etliche technische Fehler und Ballverluste, sowie kaum Druck zum Tor führten zur 1. Saisonniederlage (27:18).

Dieses Spiel hat uns gezeigt, was auf uns zu kommt, wenn es weiter nach oben geht. Jetzt heißt es Mund abwischen und weiter nach vorne schauen.

Am kommenden Samstag geht es bereits zum 1. Rückspiel, der HSG Hörstein/Michelbach II. Das Heimspiel konnten wir deutlich mit 31:10 für uns entscheiden. Wenn die junge Truppe die Niederlage schnell abhaken kann, sollte einer Wiederholungstat nichts im Wege stehen.


Es spielten: Ida im Tor, Sarah 5/1, Emily 4, Vanessa 4/2, Ronja 2, Cindy 1, Julia 1, Silke 1, Johanna, Katharina, Lea

3 Spiele 3 Siege

BSC Urberach — FSG Dieburg/Groß-Zimmern II   32:15 (13:6)

Spiel am 2. Dezember 2018

Am vergangenen Sonntag hatten die Frauen des BSC Urberach die FSG Dieburg/Groß-Zimmern II zu Gast. Da es das 3. Spiel innerhalb einer Woche war, galt die Devise: Zähne zusammenbeißen und alles geben.

Von Beginn an war zu erkennen, dass bei den BSC-Damen die gewohnte Spritzigkeit fehlte. Die schnellen Tore blieben aus und so stand es in der 21. Minute nur 7:3. Auch die extremlangen Angriffe der FSG führten dazu, dass kein Spielfluss zustande kam. Trotzdem konnte die BSCler mit einer 7 Tore Führung in die Halbzeit gehen (13:6).

Auch die 2. Spielhälfte begann träge. Erst ab der 38. Minute konnte sich die Heimmannschaft absetzten. Nach und nach wurde die Führung ausgebaut. (45. Min. 23:10). Die Frauen der FSG spielten aber weiterhin lange Angriffe, so dass die Damen des BSC wenig in Ballbesitz waren. Trotzdem konnte man am Ende die 30 Tore-Marke knacken und das Spiel mit 32:15 für sich entscheiden.

Es spielten: Clarissa und Ida im Tor, Emily 7/1, Sonja, Johanna, Vanessa 8, Cindy 1, Sarah 7, Lea 1, Ronja 4, Julia, Silke 4

Die Damen bedanken sich bei den Fans, die trotz der ungewohnten Anwurfzeit zahlreich in der Halle vertreten waren.

Das nächste Heimspiel findet am 27.01.2019 zur gewohnten Zeit (16:oo Uhr) in der Halle Urberach statt.

BSC Mädels weiter auf Erfolgsspur

BSC Urberach — HSG Aschafftal     29:18 (14:9)

Spiel vom 29. November 2018

Am Donnerstagabend hatten die Damen des BSC die HSG Aschafftal (7.Platz) zum Nachholspiel zu Gast.

Vor einer lautstarken Kulisse verlief die 1. Halbzeit sehr ausgeglichen. Bis zur 20. Minute konnten die Gäste immer bis auf 2 Tore an uns dranbleiben (9:7). Kurz vor der Halbzeit ging ein kleiner Ruck durch die BSC Mädels und mit 3 schnellen Toren konnte eine 5 Tore Führung, 14:9, erspielt werden.

Auch die 2. Halbzeit verlief recht ausgeglichen. Der BSC hielt den Gegner auf einem konstanten 5-6 Tore Abstand. 10 Minuten vor Schluss schafften wir es erneut nochmal eine Schippe drauf zu legen. Die Abwehr stand perfekt und mit den eroberten Bällen ging es schnell und erfolgreich nach vorne. Am Ende stand ein verdienter 29:18 Erfolg auf der Anzeigetafel.

Wir möchten uns recht herzlich für die super Unterstützung von der Tribüne bedanken. Danke Jungs!!!

Am Sonntag erwarten wir zu ungewohnter Zeit die FSG Dieburg/Gross-Zimmern II. Anpfiff ist bereits um 12Uhr! Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns wieder sehr freuen.

Es spielten: Ida und Clarissa im Tor, Julia 5, Vanessa 5, Ronja 4, Emily 4, Sarah 4, Anja 2, Lea 2, Silke 2, Cindy 1, Johanna

Spiel auf Augenhöhe

BSC Urberach — FSG Habitzheim/Umstadt II (aK)     26:22

Spiel am 25. November 2018 

Erstmals in dieser Saison hatten die BSC Damen einen Gegner auf Augenhöhe. Die Damen der FSG Habitzheim/Umstadt II (aK) reisten zwar nur mit einem Auswechselspieler an, waren aber hoch motoviert.

Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Mannschaften kamen immer wieder zum Torerfolg (4:4, 12 Min.). Die BSC Mädels schafften es nicht, eine stabile Abwehr aufzustellen und konnten daher ihr gewohntes Tempospiel nicht aufziehen. Auch die Umstellung auf eine 3:2:1 Abwehr, die sonst oft für Erfolge gesorgt hatte, blieb dieses Mal erfolglos. So ging es immer hin und her und die FSG konnte sogar mit einem Tor Vorsprung in die Pause gehen (11:12).

Auch nach der Halbzeit schafften es die BSC Damen nicht, sich abzusetzen. Viele klare Chancen wurden liegen gelassen und in der Abwehr hatte man den Gegner einfach nicht im Griff. So konnte der Ein-Tore-Rückstand bis zur 46. Minute (18:18) nicht in eine Führung umgewandelt werden.

Erst nachdem die Abwehr in der 47. Minute auf 6:0 umgestellt wurde, bekam man endlich etwas Sicherheit und erzielte 3 Tore in Folge (21:19, 50. Min.). Doch die Damen der FSG waren immer noch nicht geschlagen. In der 52. Minute stand es wieder unentschieden (21:21). Nun ließ der BSC aber nichts mehr zu und konnte das Spiel durch die jetzt sicher gewordene Abwehr mit 26:22 für sich entscheiden.

Es spielten: Clarissa und Ida im Tor, Emily (8/4), Sonja (3), Johanna, Vanessa (2), Cindy (3/2), Sarah (8), Anja, Lea (1), Ronja (1), Julia, Silke

Glanzloser Sieg

BSC Urberach — HSG Bachgau II (aK)      28:22

Spiel am 4. November 2018

Am vergangenen Sonntag hatten die BSC Damen die HSG Bachgau II zu Gast. Der Gegner spielt außer Konkurrenz, was in unseren Köpfen wohl auch zu präsent war. Das gesamte Spiel über konnten wir nicht mit unserer gewohnten Schnelligkeit und agilen Abwehr überzeugen. Nur schleppend ging es voran. Etliche freie Chancen wurden liegen gelassen und in der Abwehr kam die HSG immer wieder durch 1 gegen 1 Aktionen zum Torerfolg. Nach 15 Minuten stand es gerade einmal 8:4 und dieser 4 Tore-Vorsprung konnte bis zur Halbzeit (13:9) auch leider nicht weiter ausgebaut werden.

Für die 2. Halbzeit forderte Trainer Matthias Müller eine stabilere Abwehr und mehr Konzentration im Abschluss. Er stellte auf eine 3:2:1 Abwehr um. Damit überraschten wir die HSG und konnten 5 schnelle Tore erzielen. Aber der Knoten wollte einfach nicht platzen und wir schafften es einfach nicht unser gewohntes Spiel abzurufen.

Am Ende war es kein schönes Spiel, aber der 28:22 Erfolg war auch zu keiner Zeit wirklich in Gefahr.

Jetzt heißt es abhaken und die 2-wöchige Spielpause zur Vorbereitung auf das nächste Heimspiel am 25.11.18 um 16 Uhr gegen die FSG Habitzheim/Gr.-Umstadt II zu nutzen. Die FSG steht zurzeit vor uns auf dem 1.Tabellenplatz. Sie haben ein Spiel mehr absolviert und spielen ebenfalls AK.

Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns wieder sehr freuen!

Für den BSC dabei: Ida und Clarissa im Tor, Emily 12/5, Ronja 4, Sarah 3, Lea 3, Anja 2, Johanna 1, Julia 1, Cindy 1/1, Vanessa 1, Katharina, Silke, Sonja

Erfolgreiches Auswärtsspiel

TuSpo Obernburg II — BSC Urberach    18:31

Spiel am 21. Oktober 2018

Hochmotiviert reisten wir zur bisher ebenfalls ungeschlagenen TuSpo Obernburg 2.

Während die Leistung in der Abwehr von der ersten Minute an stimmte, lief das Angriffsspiel nur schleppend an (1:2, 7. Min.). Erst ab der 18. Minute konnten wir uns, durch viele gehaltene Bälle und die daraus resultierenden Gegenstöße, absetzen (5:6, 18. Min; 6:12, 23. Min.). Bis zur Halbzeit wurde der Vorsprung noch auf 8:17 ausgebaut.

Die 2. Hälfte begann hektisch und ausgeglichen. Die TuSpo nutzte ihre klaren Chancen aber nicht und so konnten wir in der 41. Minute die erste 10 Tore Führung erspielen. Bis zum Ende gelangen dem Gegner nur noch 5 Tore und wir konnten die 30 Tore-Marke wieder knacken. Endstand 18:31.

Das nächste Heimspiel findet am 04.11. um 16:00 Uhr gegen die HSG Bachgau 2 statt. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns wieder sehr freuen.

Es spielten: Clarissa (Tor), Ida (Tor), Emily (4), Sonja, Johanna, Vanessa (5), Cindy (2), Sarah (8), Anja (3), Lea (4), Ronja (2), Julia (2), Silke (1)

Drittes Spiel, dritter Sieg!

BSC Urberach — TV Schaafheim    34:12

Spiel am 14. Oktober 2018

Auch im dritten Spiel blieben die BSC Damen in der Bezirksliga A gegen den TV Schaafheim siegreich.

Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten (9. Minute - 4:4) konnte man das gewohnte Tempospiel aufziehen und sich so nach und nach immer weiter absetzen (24. Minute - 10:7). Durch die kurzzeitige Umstellung der Abwehr wurden einige Bälle gewonnen und man ging mit 16:8 in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff ließen die BSC Mädels in den ersten Minuten keinen Gegentreffer zu und so wurde der Vorsprung schnell auf 20:8 (37. Minute) ausgebaut. Die Schaafheimer zeigten nun nicht mehr viel Gegenwehr und die BSC Damen hatten leichtes Spiel. Viele Gegenstöße und eine gute Abwehr und Torhüterleistung führten zu einem Endstand von 34:12.

Es spielten: Clarissa (Tor), Ida (Tor), Emily (13), Katharina, Sonja (1), Johanna (1), Vanessa (3), Cindy (1), Sarah (4), Anja (2), Lea (5), Ronja (2), Julia (1), Silke (1)

Erster Auswärtssieg

FSG Rodenstein/Wersau II (aK) — BSC Urberach    15:30

Spiel am 23. September 2018

Zu Ihrem ersten Auswärtsspiel bei der FSG Rodenstein/Wersau 2 mussten die BSC Damen ohne Trainer und zwei Rückraumspielerinnen anreisen.

Wie in der letzten Woche konnte die Mannschaft aber durch ihr Tempospiel schnell mit 2:8 (12. Min.) in Führung gehen. Immer wieder schaffte es Emily sich im 1 gegen 1 erfolgreich durchzusetzen.

10 Minuten vor Ende der 1. Hälfte, beim Stand von 4:12, verloren die Damen kurzzeitig den Faden. Die Abwehr stand nicht mehr kompakt und die Heimmannschaft konnte bis zur Halbzeit zum 9:15 aufschließen.

Wieder konzentriert ging es in die 2. Halbzeit. Die ersten Tore gehörten dem BSC und so konnte die Führung auf 12:24 ausgebaut werden.

In der 48. Minute musste das Spiel, aufgrund des undichten Hallendachs, unterbrochen werden. Nach 10-minütiger Pause entschieden sich die Mannschaften dazu, das Spiel trotz des nassen Hallenbodens fortzusetzen. Am Ende konnte der BSC die Begegnung souverän mit 15:30 für sich entscheiden.

Es spielten: Clarissa (Tor), Ida (Tor), Jana (Tor), Emily (15), Katharina, Sonja (1), Johanna, Vanessa (5), Cindy (1), Sarah (5), Anja (2), Julia (1), Heike, Silke

Saisonauftakt geglückt!

BSC Urberach - HSG Hörstein/Michelbach II  31:10

Spiel vom 16. September 2018

Zahlreiche Zuschauer sahen eine gelungene Saisonpremiere der Urberacher Damen.

Nach 2-jähriger Pause konnte die neuformierte Mannschaft einen deutlichen Sieg gegen die HSG Hörstein/Michelbach 2 feiern. Von Beginn an zog die junge Urberacher Mannschaft ihr Tempospiel auf und konnte schnell mit 9:0 (18. Minute) in Führung gehen. Auch von einer etwas schwächeren Phase ließ sich die Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen und so ging es mit 15:7 in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit konnte man an die Leistung der 1. Hälfte anknüpfen und sogar noch etwas zulegen, so dass man nur noch 3 Gegentore zuließ. Die Tore wurden ein ums andere Mal schön herausgespielt und durch die starke Leistung beider Torhüterinnen konnten viele Gegenstöße gelaufen werden. So spielte auch die körperliche Unterlegenheit auf so mancher Position überhaupt keine Rolle.

Am Ende waren sich alle einig, dass das Spiel Lust auf mehr gemacht hat. Die Mannschaft möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei folgenden Sponsoren bedanken: Hörakustik Beier, Fahrschule Holger Engel, Restaurant Zagreb, Eis Venezia Urberach, Radwerk Rebmann und Nau, die ganz wesentlich dazu beitragen, dass wieder Frauenhandball in Urberach gespielt werden kann.  

Es spielten: Clarissa (Tor), Ida (Tor), Emily (9), Katharina, Sonja (2), Johanna, Vanessa (5), Cindy (1), Sarah (6), Anja (1), Lea (3), Ronja (2), Julia (1), Silke (1)

BSC-Handballdamen bereit für den Neustart!

Nachdem die Mädels der weiblichen A-Jugend vor kurzem die Meisterschaft in der Bezirksoberliga feiern konnten, steht jetzt der Übergang von der Jugend zu den aktiven Damen an. Ein paar Spielerinnen der Hobby-Handballerinnen werden die Mädels dabei unterstützen.

Die Mädels können auf viele gemeinsame Jahre in der BSC-Jugend zurückblicken. Bereits seit der E-Jugend spielt ein Großteil der Mannschaft zusammen und konnte in dieser Zeit mehrfach die Meisterschaft in der Bezirksoberliga erreichen. Jetzt freuen sie sich, gemeinsam mit ein paar erfahrenen Spielerinnen aus der früheren BSC-Damenmannschaft, den Neustart in der A-Klasse der Damen zu wagen.  

Die Hobby-Handballerinnen hatten sich nach dem Aus der Damenmannschaft in 2016 zusammengeschlossen, um die Zeit zu überbrücken bis die Mädels aus der Jugend soweit sind, das Projekt „Neustart“ gemeinsam in Angriff zu nehmen. Die ehemaligen Damenspielerinnen wollen die Mädels mit ihrer Erfahrung im Training und - soweit möglich - bei dem Spielen unterstützen.  

Matthias (Matze) Müller, der die Mädels zur Meisterschaft in der A-Jugend geführt hat, freut sich auf die Zusammenarbeit mit jung und alt und darauf, daraus eine erfolgreiche Mannschaft zu formen.  Jetzt heißt es erst mal, sich kennen zulernen und aufeinander einzuspielen. Die neuen BSC-Damen haben das Ziel an die erfolgreichen Zeiten vergangener Jahre anzuknüpfen und daher so schnell wie möglich in die BOL aufzusteigen!

Für unser gemeinsames Ziel freuen wir uns auch sehr über weitere Verstärkung! Bei Interesse einfach bitte bei Matthias Müller (0175/7519691 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.