Handball Herren

Nochmal gut gegangen

MSG Groß-Bieberau/Modau III – BSC Urberach 29:30 (13:15)

Spiel am 10.November 2018

Der BSC hält den Anschluss zur Tabellenspitze. Gegen Aufsteiger und Schlusslicht Groß-Bieberau zeigte die Simon-Truppe allerdings eine ihrer schwächeren Saisonleistungen.

Die ersten Minuten sind von Fehlern geprägt. Beide Teams liefern Stückwerk. Nach vier Minuten erlöst Niklas Inhoff die Urberacher (0:1). Felix Helfenstein und Simon Schwarzkopf sorgen mit einem Doppelschlag für den 0:3-Zwischenstand (7.). In der Folge haben die Gäste Probleme, die Rückraumspieler der MSG zu blocken. Immer wieder sind die Bieberauer mit Schlag- und Sprungwürfen innerhalb des Neunmeterkreises erfolgreich. So liegen die Hausherren nach 12 Minuten sogar in Führung (5:4). Der Tabellenletzte spielt weiter mutig mit, auch weil die Urberacher es oft zu kompliziert machen (8:8, 18.). Vor allem das Entscheidungsverhalten im erweiterten Gegenstoß lässt zu wünschen übrig. Nach der Auszeit der MSG sind es Jonas Helfenstein und Schwarzkopf, die den BSC zur Führung werfen (10:12, 26.).

Nach der Halbzeitpause sorgt Rechtsaußen Dominik Roth mit seinen einzigen beiden Toren an diesem Abend für die Vier-Tore-Führung (13:17, 32.). Die Urberacher verwalten diesen Vorsprung (16:20, 38.). In der Regel gehen solche Spiele dann ihren gewohnten Gang. Doch die BSC-Herren bringen sich selbst aus dem Rhythmus. Zahlreiche technische Fehler und Nachlässigkeiten in der Abwehr bringen Groß-Bieberau zurück ins Spiel. In acht wilden Minuten, in denen teilweise nur neun Feldspieler auf der Platte stehen, drehen die Gastgeber auf (22:21, 46.). Nun ist es ein offener Schlagabtausch. In einer hitzigen Schlussphase erhält der Groß-Bieberauer, Andre Speier, die rote Karte (53.). Als die Hausherren sich abermals durch eine Undiszipliniertheit schwächen, bringen Jörn Fischer (Siebenmeter) und Robin Frank den BSC in Führung (27:29, 58.). Frank ist es dann auch, der den entscheidenden Treffer setzt (28:30, 60.). Groß-Bieberau verkürzt zwar noch einmal und agiert dann in offensiver Manndeckung, die Urberacher lassen sich den Sieg aber nicht mehr nehmen.

Unter dem Strich steht ein Arbeitssieg für die BSC-Herren, die in den nächsten Spielen eine deutlich bessere Leistung zeigen müssen, wenn sie weiter oben dabeibleiben wollen.

Für den BSC dabei: Niklas Beckmann, Patrick Roth; Robin Frank (2), Julian Fischer (3), Niklas Inhoff (4), Benedikt Mieth, Felix Helfenstein (1), Simon Schwarzkopf (6), Robin Gemmerich, Dominik Roth (2), Luis Rebmann (1), Jonas Helfenstein (8), Jörn Fischer (3/3), Kai Spanheimer

Am Sonntag (18.11., 18 Uhr) empfangen die Herren I die MSG Odenwald II in der Halle Urberach.  

Deutlicher Sieg

BSC Urberach – HSG Bachgau II 38:27 (17:12)

Spiel am 04.November 2018

Die Herren I sicherten sich den fünften Saisonsieg. Gegen den Tabellennachbarn Bachgau zeigte man eine souveräne Leistung.

Nach 42 Sekunden trifft Felix Helfenstein zur ersten Urberacher Führung (1:0). In einer temporeichen Anfangsphase können die Urberacher sich nicht absetzen. Der BSC legt zwar immer wieder ein Tor vor, die Bachgauer antworten jedoch im Gegenzug (3:2; 4:3; 6:5). Nach 12 Minuten ist es dann Jonas Helfenstein, der den Abstand erstmals auf zwei Tore ausbauen kann (8:6). Die Gäste lassen sich aber auch trotz Unterzahlsituation nicht abschütteln und kommen zum Ausgleich (10:10, 18.). In der Folge stehen die BSC-Herren kompakter in der Abwehr und erzielen einige Ballgewinne. Im Angriff spielen die Hausherren sehr druckvoll und schließen fast jeden Angriff mit einem Tor ab (15:10, 28.).

In der zweiten Halbzeit machen die Urberacher zunächst da weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört haben. Linksaußen Niklas Inhoff erzielt einen Hattrick zur 21:14-Führung (35.). Danach nutzen die Gäste eine kurze Schwächephase, um auf fünf Tore zu verkürzen (22:17, 37.). Die BSC-Herren fangen sich wieder und kommen auch immer häufiger per Gegenstoß zum Erfolg. Jörn Fischer ist es, der bereits zehn Minuten vor Schluss das 30.Urberacher Tor erzielen kann (30:23). Trainer Christian Simon kann angesichts des klaren Vorsprungs weiter durchwechseln. Somit kann sich jeder Feldspieler der Gastgeber in die Torschützenliste eintragen.

Für den BSC dabei: Niklas Beckmann, Patrick Roth; Robin Frank (3), Julian Fischer (4), Niklas Inhoff (4), Felix Helfenstein (2), Simon Schwarzkopf (4), Robin Gemmerich (2), Alex Groh (1), Dominik Roth (4), Luis Rebmann (2), Jonas Helfenstein (6), Jörn Fischer (6/5)

Am Samstag (10.11., 19 Uhr) gastiert der BSC beim noch punktlosen Tabellenletzten MSG Groß-Bieberau/Modau III. Eine Woche später (18.11., 18 Uhr) treffen die Urberacher zu Hause auf die MSG Odenwald II.  

Gerechtes Remis

BSC Urberach – TV Erlenbach 28:28 (15:16)

Spiel am 28.Oktober 2018

Am Wahlsonntag erkämpften sich die Herren I gegen den TV Erlenbach einen Punkt. Die Halle Urberach wurde als Wahllokal genutzt, daher trug der BSC sein Heimspiel in der Großsporthalle Ober-Roden aus.

Nach dem 1:0 durch Niklas Inhoff in der ersten Minute, läuft der BSC einem knappen Rückstand hinterher (2:4; 4:5). Die Urberacher erspielen sich hochkarätige Chancen und können diese meist auch nutzen. In der Abwehr stehen die Hausherren kompakt und lassen wenig zu. So führen die BSC-Herren nach 20 Minuten mit 12:9. Kurz vor der Pause schleichen sich Ungenauigkeiten in das Spiel der Gastgeber. Erlenbach profitiert davon und läuft zahlreiche Tempogegenstöße. Innerhalb von drei Minuten verspielen die Urberacher die 15:13-Führung.

In der zweiten Halbzeit bleibt es spannend. Ein zwischenzeitlicher 3:0-Lauf bringt den BSC mit 22:20 in Führung (45.). In der 51.Minute hat die Simon-Truppe dann eine große Chance: Der Kreisläufer des TVE, Andreas Henne, erhält eine Zeitstrafe. Jörn Fischer verwandelt den fälligen Strafwurf souverän (25:23). Doch die Überzahl können die Urberacher nicht ausnutzen. Schlechte Entscheidungen und eine schwache Chancenverwertung führen zum 25:25. Die Gäste legen sogar noch mit dem Führungstreffer nach und verwerfen einen Siebenmeter (25:26, 55.). Die letzten Sekunden des Spiels agiert der BSC erneut in Überzahl. Julian Fischer bringt die Hausherren eine Minute vor Schluss in Führung (28:27). Erlenbach nimmt den Torhüter raus und bringt den zusätzlichen Feldspieler. Wenige Sekunden vor Schluss gelingt den Gästen dann der Ausgleich. Die finale Szene des Spiels ist allerdings den Urberachern vorbehalten: Luis Rebmann schaltet schnell und trifft von der Mittellinie zum viel umjubelten Siegtreffer – doch das Tor zählt nicht. Ein Urberacher Spieler sei bei der Ausführung bereits in der gegnerischen Hälfte gewesen.

Am Ende einer dramatischen Schlussphase steht ein gerechtes Ergebnis. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre für den BSC noch mehr drin gewesen. Der TV Erlenbach war allerdings auch ein starker Gegner.

Für den BSC dabei: Niklas Beckmann, Patrick Roth; Robin Frank (3), Julian Fischer (5), Niklas Inhoff (4), Benedikt Mieth, Felix Helfenstein (3), Simon Schwarzkopf (4), Robin Gemmerich, Alex Groh, Dominik Roth (3), Luis Rebmann, Jonas Helfenstein (2), Jörn Fischer (4/4)

Am Sonntag, den 04.11. (18 Uhr), empfängt der BSC die HSG Bachgau II in der Halle Urberach.

Zurück in der Spur

TV Kirchzell II – BSC Urberach 27:30 (16:15)

Spiel am 20.Oktober 2018

Nach zwei Niederlagen in Folge schafften die Herren I die Trendwende und schlugen den TV Kirchzell II nach hartem Kampf.

Zu Beginn leisten sich beide Mannschaften ungewöhnliche Fehler im Passspiel. So geht es hin und her und keine Mannschaft schafft es sich abzusetzen (3:3; 6:6; 9:9). Die Urberacher zeigen sich ungewohnt passiv in der Abwehr. So kommen die Kirchzeller nah an die Deckung ran und können die BSC-Torhüter mit Schlagwürfen überraschen. Im Angriff zeigt die Mannschaft von Christian Simon, dass sie aus den vergangenen Spielen gelernt hat. Die Rückraumspieler der Gäste gehen mit hohem Tempo in die 1:1-Situationen und suchen dann den Torwurf oder setzen den Nebenmann in Szene.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit setzt sich das Bild des ersten Durchgangs fort: Es ist ein Kampf auf Biegen und Brechen (21:21, 41.). Die Abwehr der Urberacher steht nun aber stabiler. Die offensive Deckung gegen den Mittelmann der Gastgeber zeigt Wirkung. Dazu läuft auch Simon Schwarzkopf nun zur Höchstform auf. Der Halblinke des BSC trifft aus fast allen Lagen und bringt seine Mannschaft durch einen Hattrick mit fünf Toren in Führung (23:28, 52.). Durch einen 3:0-Lauf kommen die Hausherren auf zwei Tore heran (27:29, 58.). Jonas Helfenstein macht dann aber in der 59.Minute mit seinem Treffer zum 27:30 alles klar.

Für den BSC dabei: Niklas Beckmann, Patrick Roth; Robin Frank (2), Julian Fischer (1), Niklas Inhoff (4), Simon Schwarzkopf (11), Robin Gemmerich, Alex Groh, Dominik Roth (3), Luis Rebmann, Jonas Helfenstein (4), Jörn Fischer (5/3), Kai Spanheimer

Am Sonntag, den 28.10. (18 Uhr), empfängt der BSC den TV Erlenbach in der Großsporthalle Ober-Roden.

Herbe Enttäuschung

BSC Urberach – MSG Großwallstadt III 26:34 (11:15)

Spiel am 14.Oktober 2018

Die BSC-Herren kassierten am Sonntagabend eine deutliche Niederlage.

Der Aufsteiger aus Großwallstadt erwischt den deutlichen besseren Start. Schnell sehen sich die Urberacher einem 0:3-Rückstand ausgesetzt (4.). Die Hausherren tun sich unheimlich schwer gegen die kompakte 6:0-Deckung der MSG. Darüber hinaus lässt die Simon-Truppe die Konsequenz im Torabschluss vermissen. Der Gegner macht es auch im Angriff gut: Großwallstadt sucht immer wieder das 1:1, um dann auf Außen abzulegen. In der Folge können die Gäste ihren Vorsprung konstant bei vier Toren halten (5:9; 9:13; 10:14).

Mit dem Vorsatz vor allem im Angriffsspiel konsequenter und zielstrebiger agieren zu wollen, gehen die Urberacher in den zweiten Spielabschnitt. Doch davon ist wenig zu sehen. Die BSC-Herren leisten sich einen Ballverlust nach dem anderen und kassieren zahlreiche Gegenstoßtore. Mitte der zweiten Halbzeit ist der Rückstand auf zwölf Tore angewachsen (15:27, 45.). Spätestens jetzt ist allen klar: Hier geht es nur noch um Schadensbegrenzung. Das gelingt den Gastgebern ganz gut. Durch eine verbesserte Abwehrleistung können einige Ballgewinne erzielt werden, die zu schnellen Toren aus der ersten und zweiten Welle führen (25:31, 58.). Am Ende steht eine verdiente Niederlage gegen eine gute Großwallstädter Mannschaft, die an diesem Tag deutlich weniger Fehler gemacht hat.

Für den BSC dabei: Niklas Beckmann, Patrick Roth; Julian Fischer (2), Niklas Inhoff, Benedikt Mieth (2), Felix Helfenstein (1), Simon Schwarzkopf (6), Robin Gemmerich, Alex Groh, Dominik Roth (1), Luis Rebmann (2), Jonas Helfenstein (4), Jörn Fischer (6/5), Kai Spanheimer (2)

Am Samstag, den 20.10. (15.15 Uhr), steht ein schweres Auswärtsspiel beim TV Kirchzell II an.

Erste Niederlage

HSG Aschaffenburg 08 – BSC Urberach 27:23 (16:13)

Spiel am 06.Oktober 2018

Die Serie des BSC ist gerissen! Gegen die HSG Aschaffenburg kassierte man nach schwacher Angriffsleistung die erste Niederlage der Saison.

Aus der Erfahrung der vergangenen Jahre wusste man, dass die HSG ein unangenehmer Gegner sein würde. In Aschaffenburg haben die Herren I seit Jahren nichts mehr holen können. Mit dem Selbstvertrauen der drei Siege im Rücken wollte die Mannschaft von Trainer Christian Simon diese Serie stoppen.

Schon in der Anfangsphase des Spiels zeigt sich, das ein hartes Stück Arbeit auf die Urberacher zukommt. In den ersten Minuten kann der BSC eine knappe Führung behaupten. Nach dem 0:1 durch Jörn Fischer nach 67 Sekunden sorgen Felix Helfenstein und Benedikt Mieth für den Fortbestand des Vorsprungs (1:2; 2:3). Danach reißen die Hausherren das Spiel an sich (6:3; 10:7; 13:10). Auch weil der BSC planlos gegen die 5:1-Deckung der Aschaffenburger agiert. Überhastete Kreisanspiele der Gäste laden die HSG zu Gegenstößen ein. Zu selten gelingt es den Urberachern im 1:1 durchzubrechen und die Räume in der offensiven Abwehr auszunutzen.

Nach dem Seitenwechsel wächst der Rückstand der BSC-Herren weiter an. Die Urberacher belohnen sich nicht für ihre gute Abwehrleistung und verlieren im Angriff zu viele Bälle. Aschaffenburg führt nach 48 Minuten erstmals mit acht Toren (24:16) – eine Klatsche droht. Die BSC-Herren geben sich aber nicht auf und erwischen eine bessere Phase im Angriff. Als Simon Schwarzkopf zum 25:20 trifft (53.), schöpfen die Gäste noch einmal Hoffnung. Die Aufholjagd der Urberacher kommt allerdings zu spät. Mehr als Ergebniskosmetik ist nicht mehr drin.

Für den BSC dabei: Niklas Beckmann, Patrick Roth; Julian Fischer (2), Niklas Inhoff (1), Benedikt Mieth (2), Felix Helfenstein (2), Simon Schwarzkopf (3), Robin Gemmerich (2), Alex Groh, Henry Weiland, Jonas Helfenstein (4), Jörn Fischer (7/5)

Am Sonntag, den 14.10., steht das nächste Heimspiel der BSC-Herren an. Um 18 Uhr erwartet man Aufsteiger MSG Großwallstadt III in der Halle Urberach.

Veranstaltungen

Freitag, 16. November 2018
um 20:00 Uhr

BSC DachQuiz

BSC Clubheim
Freitag, 21. Dezember 2018
um 20:00 Uhr

BSC DachQuiz

BSC Clubheim
Samstag, 19. Januar 2019
um 20:00 Uhr

Aprés Ski Party 2019

BSC Gelände
Samstag, 23. Februar 2019
um 20:00 Uhr

BSC KappenPARTY

BSC Clubheim
Samstag, 29. Juni 2019
um 13:00 Uhr

BSC Sommerfest

BSC Vereinsgelände

Werbung

Nächste Heimspiele

Sonntag, 18. November 2018
um 16:00 Uhr
Herren 3 - Heimspiel

BSC Urberach III (aK) vs. TV Niedernberg

Sporthalle Urberach;Am Schellbusch;63322 Rödermark-Urberach
Sonntag, 18. November 2018
um 18:00 Uhr
Herren 1 - Heimspiel

BSC Urberach vs. MSG Odenwald II

Sporthalle Urberach;Am Schellbusch;63322 Rödermark-Urberach
Samstag, 24. November 2018
um 18:00 Uhr
Herren 3 - Heimspiel

BSC Urberach III (aK) vs. MSG Umstadt/Habitzheim V

Sporthalle Urberach;Am Schellbusch;63322 Rödermark-Urberach
Sonntag, 25. November 2018
um 14:00 Uhr
Herren 2 - Heimspiel

BSC Urberach II vs. MSG Umstadt/Habitzheim IV

Sporthalle Urberach;Am Schellbusch;63322 Rödermark-Urberach

Nächste Auswärtsspiele

Samstag 08. Dezember 2018
um 18:00 Uhr
Damen - Auswärtsspiel

TV Bürgstadt II (aK) vs. BSC Urberach

Dreifachsporthalle Miltenberg Nord;Nikolaus-Fasel-Straße 12;63897 Miltenberg-Nord
Samstag 08. Dezember 2018
um 20:00 Uhr
Herren 1 - Auswärtsspiel

HSG Hörstein/Michelbach vs. BSC Urberach

Räuschberghalle Hörstein;Aschaffenburger Weg;63755 Alzenau-Hörstein
Sonntag 09. Dezember 2018
um 16:00 Uhr
Herren 3 - Auswärtsspiel

HSG Hörstein/Michelbach III vs. BSC Urberach III (aK)

Räuschberghalle Hörstein;Aschaffenburger Weg;63755 Alzenau-Hörstein
Sonntag 09. Dezember 2018
um 18:00 Uhr
Herren 2 - Auswärtsspiel

HSG Hörstein/Michelbach II vs. BSC Urberach II

Räuschberghalle Hörstein;Aschaffenburger Weg;63755 Alzenau-Hörstein